SUP Board Paddel auswählen

Die meisten unsere SUPs werden mit einem Paddel im Set geliefert. Sie können es auf dem Produktbild des SUPs oder auf dem Label: PADDEL INKL. erkennen. Basis Paddel sind meist mit einem Aluminiumschaft und einem Kunststoffblatt ausgestattet. Einige bessere SUP Paddel haben einen Schaft aus Fiberglas oder Karbon.

Paddel für SUPs finden Sie im Bereich SUB Board Paddel

 

SUP Board Paddel auswählen

ANZAHL DER PADDELTEILE

Paddel werden üblicherweise nach der Anzahl der Teile eingeteilt, in die sie zerlegt werden können.

Am beliebtesten ist das 3-teilige Paddel: ein Unterteil mit einem Paddelblatt, ein Mittelteil und ein verstelbarer Teil mit einem Paddelgriff. Ein solches Paddel ist auf Grund seiner Kompaktheit am beliebtesten. 

2-teiliges Paddel: sie bestehen nur aus einem Schaft mit einem Blatt und einem verstellbaren Teil mit einem Griff. Im Vergleich zum dreiteiligen Paddel ist es nicht ganz so kompakt und passt nicht komplett in die Tasche.

1-teiliges Paddel,  oder auch festes Paddel genannt. Solche Paddel haben eine einheitliche Konstruktion mit einer Länge von ca. 200 cm und werden von jedem Benutzer auf die gewünschte Länge zugeschnitten. Der Griff wird danach verklebt. Diese Paddel sind sehr effizient und leicht. Sie sind für Wettkämpfe oder lange Touren besonders geeignet und schwimmen auf der Wasseroberfläche.

4-teiliges Paddel, alias „Combo“. Dies ist eine Kombination aus einem klassischen SUP-Board-Paddel und einem Kajak-Paddel. Hier bekommen Sie tatsächlich zwei Paddel in einem. Sie erhalten ein 3-teiliges, verstellbares Stand-Up-Paddel und eine zusätzliche Teil mit einem Blatt. Wenn Sie das verstellbare Teil durch das zusätzliche Blatt ersetzen, erhalten Sie ein klassisches Kajakpaddel.

PADDEL MATERIAL

Basis Paddel sind meist aus einem Aluminiumschaft und Kunstoffblatt gefertigt. Der Nachteil dieser Paddels ist ihr Gewicht. Es beträgt normalerweise etwa 1 kg. Beachten Sie auch, dass diese Paddel nur für eine begrenzte Zeit schwimmen.  Der Verstellmechanismus im Schaft hat mehrere Löcher, die nicht gut genug abgedichtet werden können. Wenn das Paddel längere Zeit im Wasser liegt, füllt sich der Schaft und das Paddel sinkt nach unten. Deshalb empfehlen wir, einen speziellen "Floater", damit das Paddel an der Wasseroberfläche schwimmt. Außerdem ist der Aluminium-Schaft sehr steif und kann sich nicht zurück biegen, wenn Sie das Paddel mit zu viel Kraft einsetzen. Es besteht dann die Gefahr das es bricht.

Ein weiteres verwendetes Material ist Glassfaser. In der Regel wird der Glasfaserschaft mit einem Kunststoffblatt kombiniert. Solche Paddel sind leichter und flexibler.

Hochwertige Paddel verwenden bei der Herstellung Karbon . Der Vorteil von Karbon ist seine Festigkeit und Leichtigkeit. Außerdem kann Karbon mit anderen Materialien wie Kunststoff kombiniert werden. Das Material ist flexibel und lässt sich gut biegen.

Paddel aus 100% Karbon sind die besten Paddel, die man für das Paddeln hernimmt. Sie sind leicht, stabil und flexibel. Sie zu paddeln ist ein reines Vergnügen.

PADDEL LÄNGE

Paddel für Kinder sind kürzer und kleiner. Die Idee ist, dass der Griff für das Kind nicht zu lang und das Blatt nicht zu groß sein sollte. Wir empfehlen die Verwendung eines Floaters um ein Absinken des Paddels zu vermeiden.

So stellen sie das Paddel richtig ein: Stellen Sie das Paddelblatt auf den Boden, öffnen sie die obere Verschlussklemme des Schaftes, halten Sie mit der unteren Hand den Schaft und mit der oberen Hand den Griff fest. Ziehen sie nun die obere Hand bis der Arm leicht gestreckt ist. Jetzt können Sie die Klemme wieder schließen und sind bereit zum Paddeln. Die richtige Grundlänge des Paddels liegt ca. bei der Körpergröße +10%. Diese variiert aber mit dem Paddelstil und Boardtyp.

PADDELVERBINDUNG

Bei mehrteiligen Paddel werden die Teile ineinander gesteckt und meistens mit einem push Pins befestigt, welches in ein vorgebohrtes Loch im Schaft passt.

Die besseren Paddel haben zusätzlich noch eine Spannklemme. Diese Kombination macht die Verbindung stabiler und verhindert das Wackeln der beiden Schaftteile.

PADDELBLATT GRÖßE

Für junge und leichtere Benutzer empfehlen wir kleinere Paddelblätter in Größe S.

Kleinere Paddelblätter sind für eine hohe Frequenz geeignet. Kleinere Blätter belasten die Schulter nicht so sehr. Größere Paddel hingegen werden von größeren und stärkeren Personen gewählt welche mehr über die Kraft anstatt der Frequenz paddeln wollen.

FAZIT

Denken Sie daran, dass ein Paddel ein wichtiger Teil Ihrer SUP Ausrüstung ist. Es ist ihr Motor. Sie werden es während des Paddelns immer in der Hand haben und es wird einen großen Einfluss auf das Gesamtgefühl haben. Außerdem hängt Ihre Sicherheit davon ab. Deshalb sollten Sie das für Sie richtige auswählen.

Wir sehen uns auf dem Wasser :-)


Paddelt mit uns!




  • AQUA MARINA - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • F2 - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • ZRAY - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • SKIFFO - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • GLADIATOR - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • HYDRO FORCE - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • LOZEN - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • COASTA - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • AQUADESIGN - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • BODY GLOVE - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • MOAI - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • DELTA - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • STX - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • ABSTRACT - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • WATTSUP - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • SIC MAUI - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • STARBOARD - Stand Up Paddle Boards nach Marke
  • SPINERA - Stand Up Paddle Boards nach Marke